Hochsensibilität in der Schule

ACHTUNG: Es ist so … wer selber hochsensibel ist, wird verstehen über was ich schreibe. Wer nicht hochsensibel ist, dem wird das alles hier ziemlich dämlich, übertreiben und esotherisch vorkommen.

Das Typische bei HSP (Hochsensiblen Personen) ist, dass sie sich meist etwas komisch und anders vorkommen, wenn sie noch nicht den Begriff Hochsensibilität kennengelernt haben. Wer sich einfach mal darüber informieren will kann das zum Beispiel einfach auf Wikipedia machen. Übrigens gibt einige Stimmen, die der Meinung sind, dass Hochsensibel nicht so passend ist, sondern Hochsensitiv besser ist.

Zunächst einmal … ja, ich bin HSP … ich werde allerdings hier nicht allzuviel von mir berichten, denn das ist doch schon sehr privat. Wer mag, darf mich aber ansprechen … Schüler oder Kollegen, egal wie!

Stattdessen werde ich hier im ersten Artikel zu dem Thema erst einmal etwas anbieten, was recht interessante Hintergründe liefert.

Leider muss ich die Links noch einmal raussuchen!!!

  • Wer nicht sicher ist, ob er hochsensibel ist, kann zum Beispiel einen Test durchführen:
  • Ein Video, dass nicht nur erklärt, was Hochsensiblität ist  sondern auch auf aktuelle Forschungen eingeht gibt es hier von 3Sat:
  • Die Forschung zur HS ist noch nicht wirklich weit fortgeschritten. Aktuell finden gerade wieder an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg verschiedene Studien im Rahmen einer Dissertation statt. Man findet Informationen und kann sich beteiligen an Umfrage oder Test, wenn man in Hamburg wohnt.
  • Dieser Artikel klingt schön wissenschaftlich und vielleicht kann man dem einem skeptischen Arzt vorlegen.

Und? Auch ein HSP?

Tja … und was ändert sich damit? Eigentlich nichts! … Naja, vielleicht doch etwas, nämlich das du weißt, dass du nicht verrückt und alleine mit deinen Besonderheiten bist. Ansonsten ist es halt so, man ist ein HSP! Man kann nichts darn ändern.

Man sollte sich auf jeden Fall informieren und schauen, dass man sich nicht von zu vielen Reizen überfluten lässt. An der richtigen Stelle eine Pause zu machen und auch mal „Nein“ zu sagen sind wichtig. Erholung – vor allem vor Reizen – ist wichtig. Hör-HSP (bei denen das Gehör besonders empfindlich ist) sollten sich mal mit Ohrstöpseln anfreunden. Anderen ist eine gute Sonnenbrille wichtiger.

Eine kleine Warnung!!

Meiner Erfahrung nach bringt es nichts, mit seinem HSP-Sein bei anderen zu hausieren. Die meisten verstehen es nicht und schauen einen verwirrt an! Es ist aber schön, jemanden zu haben mit dem man sich darüber unterhalten kann.

Also würde ich mich einfach umschauen: wer in meiner Umgebung ist manchmal etwas merkwürdig? Wer trägt andauernd einen Sonnenbrille oder hält sich in großen Menschengruppen eher zurück, weil das viele Gerede ihm zuviel wird. Den kann man mal ansprechen und von sich selber erzählen und damit nachhorchen, ob die Beobachtung eher Zufall war oder ob da was dran ist. Ein Hochsensibler, dem ich von mir erzähle, fragt meist nach, ob ich auch dieses und jenes Phänomen kenne, was ihm schon immer komisch vorkam.

Was man aber auch noch wissen sollte: HS wird vererbt. Das heißt man kann bei Vater oder Mutter mal nachforschen und überlegen, ob er oder sie ein HSP typisches Verhalten zeigt. Es gibt ein ganz neues Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn man da eine Gemeinsamkeit finden kann.

Foren oder Gruppen zu Hochsensibilität um andere HSP zu treffen?

Es gibt an vielen Stellen Gruppen, in denen sich HSP treffen: eigene Foren, bei Facebook usw.

Ich habe nicht so gute Erfahrungen gemacht, aber es kann ja jeder selber ausprobieren. Viele Hochsensible haben Probleme mit ihrer HS und jammern dann darüber. Das wirkt sehr deprimierend und daher verzichte ich eher darauf. Das wichtigste ist, sich selber seiner Fähigkeiten beweusst zu sein und sein Leben darauf anzupassen. Mit der Zeit wird man andere HSP in seiner Umgebung finden und mit denen kann man sich dann besser unterhalten, denn man redet privat anders als mit Unbekannten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.