Mit diesem Artikel möchte ich in eine kleine Serie einsteigen, in der ich einige Aspekte festhalte, die man als Schule bedenken sollte, wenn man beabsichtigt, eine Tablet-Klasse einzurichten. Ich sammele dabei eigene Erfahrungen aus dem Unterricht beim Einsatz von Smartphones/Tablets, Berichte von anderen und von deren Erfahrung und allgemeines Wissen rund um Computer, Internet und Technik, die ich über die letzten 15 Jahre gesammelt habe.

Denn eines ist ganz wichtig: Einfach Tablets anzuschaffen, diese auszuteilen und dann zu hoffen, dass sich alles selbst regelt wird …

  1. … nicht das Potential ausnutzen können, dass in der Nutzung von Tablets steckt.
  2. … eventuell auch schief gehen und dazu führen, dass eine weitere Verbreitung sich eher verschiebt.

Ich schreibe das auch für mich auf, um einige Gedanke zu sammeln und zu sortieren und vielleicht gibt es ja noch wertvolle Hinweise, die ich dann auch gebrauchen kann. 😉

Der bzw. die Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und manch einer empfindet es vielleicht als „Gelaber“, aber … wie ich schon erwähnt habe, es nur eine öffentliche Notiz.

Anfangen werde ich mich technischen Aspekten, die man auch schon vor der Anschaffung bedenken sollte.

weiterlesen

Um Gottes willen, bitte nicht denken, das ich umsteige.

Aber ich unterrichte in einer Tablet-Klasse und wenn möglich und sinnvoll würde ich native Apps für manche Aktivität bevorzugen.

Um was geht es:

Für Chemie könnte das Tablet/iPad genutzt werden um Experimente und Ergebnisse zu dokumentieren. Da bietet sich die Kamera an. Nun suche ich die notwendigen Apps für einige Anwendungen da rundherum. Eigentlich sollte es kostenlos sein. Im Notfall wäre für ein Power-App, das super-toll, super-einfach und super-gut ist, sicher auch ein wenig Geld da.

weiterlesen