Nach dem letzten Elternsprechtag habe ich den Artikel angefangen, bin aber jetzt erst dazu gekommen, ihn fertig zu stellen. Es ist durchaus normal, dass verzweifelte Eltern einen um Hilfe fragen. Typische Probleme sind (nicht nur auf den Elternabend bezogen):

  • Kind macht seine Hausaufgaben nicht ordentlich.
  • Kind hält seine Sachen nicht in Ordnung.
  • Kind passt im Unterricht nicht auf.
  • … und viele ähnliche Dinge, bei denen es vor allem darum geht, dass das Kind sich nicht „optimal“ verhält, obwohl es sinnvoll wäre.

Ich finde es positiv, wenn die Eltern nachfragen, denn das sind ganz klar Dinge, die ich als Lehrer nur bedingt leisten kann. Wohl aber die Eltern!

weiterlesen

Die Eltern haben ja, zahlreichen Studien zufolge, eine wesentliche größere Wirkung auf die Noten und den Schulerfolg der Kinder als die Lehrer. Meiner Meinung nach gehört dazu auch eine ordentliche Planung des Alltags.

Als Unterstützung möchte ich daher ein paar Dokumente und Beispiele anbieten, wie eine solche Planung geschehen kann.

weiterlesen

In Klasse 7 in Mathematik haben wir gerade die Rationale Zahlen und deren Anordnung am Zahlenstrahl geübt. Nächstes Ziel ist die Addition und das Buch sieht vorher Übungen zu Änderungen vor. Das heißt, es werden zwei Zahlen vorgegen und es soll bestimmt werden, welche Änderung man dazwischen hat.

Statt es im Buch zu machen, habe ich einige GeoGebra-Zeichnungen erstellt und in einem GeoGebra-Buch zusammengefasst. Ich möchte kurz berichten, was ich in der Stunde gemacht habe und wie es gelaufen ist.
weiterlesen

Um was geht es hier eigentlich? An meiner Schule wurde eine AG von/für/mit Lehrern eingerichtet, die sich damit beschäftigt, wie wir die Umstände bei uns ändern können, um uns das „Leben“ zu erleichtern. Dazu haben wir „Probleme“ gesammelt, überlegen mögliche Lösungen bzw. Vorschläge, überdenken Argumente dafür und dagegen und stellen es dann dem Rest des Kollegiums vor.

Mir geht es hier um die Frage, wie man die Beurlaubung der Schüler regeln kann, so dass bestimmte Bedingungen erfüllt sind, aber gleichzeitig der Zeitaufwand für alle möglichst gering ist. Die aktuelle Regelung wurde als belastend empfunden, deshalb soll nach einer Alternative gesucht werden.

Mich würde deshalb interessieren, wie es bei euch geregelt ist?

weiterlesen

Es gibt zwei Dinge, die regelmäßig wiederholt werden müssen:

  1. Die aktuellen Regeln, die man gerade im Unterricht durchnimmt (Sachen, die die Schüler ohne zu zögern auswendig wissen müssen, wie Begriffe, Regeln, … das bildet die Grundlage für das spätere Merken)
  2. Grundlagen, die immer beherrscht werden müssen (wie Kopfrechnen mit allen Zahlentypen und Rechnungen, wichtige Formeln und Begriffe, 1×1, …)

Für beide Wiederholungs-Typen habe ich meine Methoden, die ich kurz vorstellen möchte, denn beides ist wichtig. Gerade die Grundlagen zum Kopfrechnen, wie die Bruchrechnung oder Prozentrechnung, werden gerne vergessen, und das muss man möglichst mit häufigen Wiederholungen wach halten. Einmal im Jahr das zu wiederholen (was ja eigentlich bekannt sein sollte!) reicht nicht aus.

weiterlesen

Screenshot der Material-Plattform

Teil 4 – Arbeitsblätter auf GeoGebraTube hochladen und organisieren

Die Einsatzmöglichkeiten von GeoGebra sind ja vielfältig: ich kann es als Zeichenwerkzeug für Arbeitsblätter oder Aufgaben verwenden, ein interaktives Tafelbild für die Projektion mit dem Beamer erstellen und dann im Unterricht nutzen, oder aber ich erstelle Arbeitsblätter zu denen die Schüler Arbeitsaufträge bekommen.

Während man früher digitales Material meist mit dem USB-Stick transportiert hat, so ist das Internet als Ablage und Zugriffsmöglichkeit sehr bequem, wenn ich in der Schule eine stabile und sichere Versorgung habe. Das Internationale GeoGebra-Institut bietet dazu eine Plattform an, auf dem man sein Material einzeln oder zu „Büchern“ kombiniert hochladen und durch die Schüler nutzen lassen kann.

Im vierten Video möchte ich ausführlich darauf eingehen, wie man diese Material-Plattform – früher unter dem Namen GeoGebra-Tube – nutzen kann.

weiterlesen

„Wer lange sucht wird endlich fündig“, so könnte das Motto für diesen Artikel lauten. Unter Linux ein gutes Programm zu finden ist nicht immer einfach. Auch wenn man Geld bezahlen würde, hat man manchmal Pech.

Ich möchte hier berichten, welche Programme ich schon zum Screencasting ausprobiert habe, wie ich zu dem im Moment benutzten Programm Vokoscreen gekommen bin und was es alles bietet.

weiterlesen

Perttu „celeron55“ Ahola, Minetest-logo, CC BY-SA 1.0

Okay, die Überschrift ist ziemlich hart. Ich muss noch dazu erwähnen, dass es hier speziell um den Einsatz von solch einer Art Open-World-Spiel in der Schule oder im Pädagogischen Einsatz allgemein geht.

Die Idee wurde schon vor einigen Jahren umgesetzt und zwei befreundete Lehrer aus Amerika haben zwei finnische Entwickler angesprochen, die Minecraft mit einer Lehrerfreundlichen Oberfläche ausgestattet haben, also nur mit Klicks zu bedienen … *hüstel* … ehrlich gesagt etwas diskriminierend, aber na gut. Das hieß dann MinecraftEDU .

Soweit so gut … hätte Microsoft nicht Minecraft gekauft und damit MinecraftEDU in den Tod geschickt und ein eigenes Produkt für Lehrer entwickelt, nämlich die „Minecraft Education-Edition“.

weiterlesen

Teil 3 – Mit der Eingabezeile zeichnen

Nachdem im letzten Video gezeigt wurde, wie man mit den Zeichenwerkzeugen zeichnen kann, möchte ich nun zeigen, wie man mit der Eingabezeile zeichnen kann.

Hinter dieser Möglichkeit steckt nicht das Bedürfnis, auf die Maus-Benutzung verzichten zu wollen sondern das Vorstellen von mehr Möglichkeiten in GeoGebra, die man von anderen interaktiven Geometrieprogrammen nicht kennt. Die Eingabe von Befehlen, ob zum Zeichnen oder zur Berechnung irgendwelcher Werte, bildet aber die Grundlage für alle fortgeschrittenen Möglichkeiten.

weiterlesen