„Wer lange sucht wird endlich fündig“, so könnte das Motto für diesen Artikel lauten. Unter Linux ein gutes Programm zu finden ist nicht immer einfach. Auch wenn man Geld bezahlen würde, hat man manchmal Pech.

Ich möchte hier berichten, welche Programme ich schon zum Screencasting ausprobiert habe, wie ich zu dem im Moment benutzten Programm Vokoscreen gekommen bin und was es alles bietet.

weiterlesen

Perttu „celeron55“ Ahola, Minetest-logo, CC BY-SA 1.0

Okay, die Überschrift ist ziemlich hart. Ich muss noch dazu erwähnen, dass es hier speziell um den Einsatz von solch einer Art Open-World-Spiel in der Schule oder im Pädagogischen Einsatz allgemein geht.

Die Idee wurde schon vor einigen Jahren umgesetzt und zwei befreundete Lehrer aus Amerika haben zwei finnische Entwickler angesprochen, die Minecraft mit einer Lehrerfreundlichen Oberfläche ausgestattet haben, also nur mit Klicks zu bedienen … *hüstel* … ehrlich gesagt etwas diskriminierend, aber na gut. Das hieß dann MinecraftEDU .

Soweit so gut … hätte Microsoft nicht Minecraft gekauft und damit MinecraftEDU in den Tod geschickt und ein eigenes Produkt für Lehrer entwickelt, nämlich die „Minecraft Education-Edition“.

weiterlesen

Teil 3 – Mit der Eingabezeile zeichnen

Nachdem im letzten Video gezeigt wurde, wie man mit den Zeichenwerkzeugen zeichnen kann, möchte ich nun zeigen, wie man mit der Eingabezeile zeichnen kann.

Hinter dieser Möglichkeit steckt nicht das Bedürfnis, auf die Maus-Benutzung verzichten zu wollen sondern das Vorstellen von mehr Möglichkeiten in GeoGebra, die man von anderen interaktiven Geometrieprogrammen nicht kennt. Die Eingabe von Befehlen, ob zum Zeichnen oder zur Berechnung irgendwelcher Werte, bildet aber die Grundlage für alle fortgeschrittenen Möglichkeiten.

weiterlesen

Seit einigen Jahren schon nutze ich selber Inkscape um Zeichnungen für Chemie und auch Mathe zu erstellen. Alle geometrischen Konstruktion zeichne ich aber natürlich in GeoGebra, denn das ist dafür wesentlich besser geeignet.

Wenn ich meine Zeichnungen, speziell die aufwendigeren und speziell für den Unterricht gemacht, über Twitter verbreite, werde ich manchmal gefragt, welches Programm ich nutze. Dann verweise ich natürlich auf Inkscape, das sich inzwischen zu einer festen Größe in der Riege der freien Top-Software entwickelt hat. Es gibt natürlich auch Alternativen wie Krita, aber wenn man sich ein Programm gewöhnt hat, dann bleibt man erst einmal dabei. Und Inkscape bietet mir im Moment alles, was ich brauche. Meine Produkte findet ihr auf OpenClipart hier.

In diesem Artikel möchte ich ein paar Tipps für alle interessierten Kollegen zusammenfassen und auch berichten, wie ich mich selber weiterbilde.

weiterlesen

Teil 2 – Geometrische Konstruktionen in GeoGebra

Das zweite Video widmet sich der grundlegenden Idee von interaktiven Konstruktionen, was es ja durchaus auch bei anderen interaktiven Geometrieprogrammen gibt.

Ich werde einige typische Konstruktionen vormachen und neben der Nutzung der Werkzeuge weitere Dinge erklären, die für geometrische Konstruktionen wichtig sind.

 

weiterlesen

Teil 1 – Java ade, der Umstieg auf die neue Web-Version?

Im ersten Video des „GeoGebra-Kurs … von Anfang an“ möchte ich auf die Frage eingehen, wie man GeoGebra benutzen kann.

Das kann man von verschiedenen Gesichtspunkten aus betrachten: Offline oder Online, als Java-Version oder die Webvariante, ist es nur für mich oder auch für die Schüler uwm.

Erfahrene Nutzer, die schon seit langem die Java-Version installiert habe und diese nutzen, werde jetzt veilleicht abwinken. Aber ist Ihnen klar, dass die neue GeoGebra-Verion 6.0 womöglich nicht mehr als Java-Version angeboten wird?

weiterlesen

Liebe deutsche GeoGebra-Nutzer
… vor allem die Anfänger …

seit längerem denke ich daran, einen Kurs zum Einstieg in GeoGebra anzubieten. Dabei soll kontinuierlich immer tiefer in die Nutzung und Geheimnisse von GeoGebra eingeführt werden. Denn ich merke im offziellen Hilfe-Forum, das neue Benutzer sich teilweise gleich für den Anfang Zeichnungen vornehmen, bei denen auch erfahrene Benutzer einige Zeit brauchen. Und die Lösungen sind dann vielleicht so undurchschaubar, dass man es als Neuling womöglich schockiert aufgibt, sich weiter in GeoGebra hineinzufinden … was halt angesichts der viele Möglichkeiten in GeoGebra doch einige Zeit dauert.

weiterlesen

Eines fällt mir auf … oder vielleicht auch mehrere Sachen …

  • Viele finden toll, was ich da mache, aber so gut wie keiner macht selber etwas.
  • Es gibt immer mal wieder Interessenten für das Wiki, aber selbst wenn in seltenen Fällen eine Anmeldung erfolgt und mal ausprobiert wird, wie man so im Wiki was schreibt, so wird da doch meist nicht mehr im Wiki gemacht.

Um zu zeigen, wie ich vorgehe, möchte ich deshalb kurz skizzieren, wie diese Seite zum Einstieg in den Chemie-GK in der 11 entstanden ist. Damit möchte ich zeigen, das die Arbeit mit dem Wiki gar nicht so umständlich ist.

weiterlesen

Wie mir scheint, geht die Nutzung von Feedreader immer mehr zurück. Man lässt sich von Nachrichten-Portalen mit Nachrichten versorgen, die nach eigenem Interesse rausgesucht und präsentiert werden. Aber wenn die Redakteure andere Interessen als ich haben … dann ist halt nicht alles dabei, was mich interessieren würde.

Hier fängt die Arbeit der Feedreader an! Wie ich meinen Feedreader benutze, möchte ich hier, zusammen mit meinen besten Adressen, erklären.

 

weiterlesen

ACHTUNG: Es ist so … wer selber hochsensibel ist, wird verstehen über was ich schreibe. Wer nicht hochsensibel ist, dem wird das alles hier ziemlich dämlich, übertreiben und esotherisch vorkommen.

Das Typische bei HSP (Hochsensiblen Personen) ist, dass sie sich meist etwas komisch und anders vorkommen, wenn sie noch nicht den Begriff Hochsensibilität kennengelernt haben. Wer sich einfach mal darüber informieren will kann das zum Beispiel einfach auf Wikipedia machen. Übrigens gibt einige Stimmen, die der Meinung sind, dass Hochsensibel nicht so passend ist, sondern Hochsensitiv besser ist.

weiterlesen